Loading...
Loading...
Es läuten die 5 Glocken aus Thal bei Rheineck im Kanton St. Gallen.

Stimmung: A° c' d' f' a'

Sämtliche Glocken wurden 1904 in der Gießerei Jakob Egger zu Staad bei Rorschach gegossen. Im Jahr 1977 wurde das Geläut korrigiert.

Die Wurzeln der Kirchgemeinde Thal reichen weit zurück. Archäologische Ausgrabungen bezeugen, dass bereits Im 7. Jahrhundert eine Kirche in Thal gestanden hat.
Zu dieser Zeit brachten die irischen Glaubensboten um Kolumban das Christentum in den alemannischen Raum um den Bodensee.
Schriftlich erwähnt wurde die Gemeinde Thal allerdings erst in einer Urkunde aus dem Jahre 1163.
Die Reformation wurde in Thal 1529 eingeführt. Seit 1532 wird unsere Kirche paritätisch genutzt.
Die letzte grosse Renovation erfuhr sie von 1976-78. 
Längst benutzen katholische und reformierte Gläubige den Kirchenbau in gegenseitigem Respekt. 
Ökumenische Gottesdienste sind ein fester Bestandteil in unserem Gemeindeleben.

(Quelle: Evangelische Kirchgemeinde Thal / SG)

Weitere interessante Details unter: http://www.kirchenbote-sg.ch/index.asp?topic_id=1605&m=1605&g=1590

Thal liegt zusammen mit Rheineck am Ende des St. Galler Rheintals.

Ein herzlicher Dank geht an die Mesmerin der Katholiken. 

Comments

Leave a Reply