Loading...
Loading...
Lehn, Schmickler - Live at Unlimited 27 Schlachthof 2013-11-09

Thomas Lehn, analoge Elektronik
Marcus Schmickler, digitale Elektronik

S eit Ende 1998 arbeiten Marcus Schmickler und Thomas Lehn
als „real-virtuelles“ Duo zusammen. Paritätisch wie partnerschaftlich
wird ihre elektronische Musik in einen analogen und einen
digitalen Zugang aufgeteilt.

Erstmals getroffen haben sich die beiden übrigens als Mitglieder
des großformatigen „Music in Movement Electronic Orchestra“.
Seither besteht eine intensive Zusammenarbeit, es folgten ausgedehnte
Tourneen und es entstanden mehrere Tonträger auf Labels
wie A-Musik und Earstwhile. Die CD Bart genießt in Fachkreisen
den Ruf, eine der bisher eindrucksvollsten Synthesizer-Improv-Darbietungen
zu sein. Ihre jüngste Produktion „Live Double Séance
[Antaa Kalojen Uida]“ erschien auf Vinyl mit beigepackter DVD auf
editions mego.

Marcus Schmickler hat zahlreiche Stücke im Bereich elektronischer
Musik, für Kammerensemble, Chor und Orchester geschrieben.
Neben seinen rein musikalischen Arbeiten beschäftigt er sich
auch mit Kunstinstallationen und Radio-Hörspielen, sowie intensiv
auch mit Theater und Film. Erkenntnistheoretische Grundlagen von
Musik & Klang interessieren ihn sehr. Marcus Schmickler gastierte
2004 mit seinem Projekt Pluramon und der Gastsängerin Julee
Cruise im Schlachthof.

Als ausgebildeter „klassischer“ Pianist arbeitete Thomas Lehn in
den 1980er Jahren in Gruppen von George Russell, Keith Tippett
und Gunter Hampel. Seit den frühen 1990er Jahren beschäftigt er
sich hauptsächlich mit den Möglichkeiten elektronischer Musik.
Lehn gilt schon lange als Spezialist im Bereich der analogen Elektronik.
Sein Equipment besteht aus analogen Synthesizern aus den
späten 1960er Jahren. Seit 1994 ist das im Besonderen der „Synthi
A“ kombiniert mit einem DK-2 Keyboard – beide in den späten
60ern entwickelt und produziert von der britischen Firma EMS.

Aktuelle Arbeiten umfassen die Bands Konk Pack, Toot mit Phil
Minton und Axel Dörner, Thermal mit Andy Moore und John Butcher,
Futch mit Jon Rose und Johannes Bauer, sowie Close Up mit
Bertrand Gauguet und Franz Hautzinger.

Außerdem ist er Mitglied im Sextett 6ix, in Le Quan Ninhs ensemble]
h[iatus und spielt gerne Duos mit der Geigerin Tiziana Bertoncini. 

Comments

Leave a Reply